Skip to content
Kompetenz seit über 30 Jahren

Wir bieten Maßanfertigungen in Serie, durch die professionelle Zusammenarbeit qualifizierter Mitarbeiter:innen in einer modernen Fertigungsumgebung.

Leiterplattenbestückung

THT-Bestückung, SMD-Bestückung

Die Leiterplattenbestückung in höchster Qualität ist Schwerpunkt der Drews Electronic GmbH. Durch interne Prozesse, einen umfangreichen Maschinenpark, sowie unsere unternehmerische Flexibilität sind wir in der Lage, einen hohen Teil an Technologien und Bestückungsmöglichkeiten abzudecken. Wir investieren kontinuierlich in die Weiterentwicklung unseres Maschinenparks und bauen somit nachhaltig Erfahrung und Know-how auf. Unser Leistungsspektrum macht uns zu einem verlässlichen Partner für kleine und mittlere Serien sowie Prototypen.

Drews Electronic Dienstleistungen Leiterplattenbestueckung

Häufig gestellte Fragen zur Leiterplattenbestückung – FAQ

Überblick

Was ist eigentlich mit Bestückung gemeint?

Unter der Leiterplattenbestückung versteht man den Vorgang der Verbindung zwischen den Bauteilen und der Leiterplatte. Die Bauteile werden gemäß Ihrer Spezifikation von verschiedenen Fertigungsprozessen mittels Lötverfahren auf die Baugruppe montiert.

Wofür steht SMT-Bestückung?

SMT bedeutet Surface-Mounting Technology. Diese Bestückung bezieht sich nur auf Bauteile, welche auf der Oberfläche der Leiterplatte aufgelötet werden.

Was ist mit THT-Bestückung gemeint?

THT steht für Through-Hole Technology. Diese Bestückung bezieht sich auf bedrahtete Bauteile und wird auch Durchsteckmontage genannt, da die Drahtbeine durch die Leiterplatte gesteckt und auf der Unterseite gelötet werden.

Drews Electronic Dienstleistungen Leiterplattenbestueckung SMT Bestueckung

Wie laufen der SMT-Prozess und Löten ab?

Der Prozess hinter der SMT-Bestückung ist vielschichtig, läuft aber automatisch ab.

Die Leiterplatten werden zuerst gerakelt. Das bedeutet, dass Lotpaste über einen Siebdruck auf Lötflächen aufgetragen wird. Im Anschluss werden verschiedene SMD-Bauteile über Bestückungsautomaten in einer hohen Geschwindigkeit und Präzision genau in die richtigen Lötflächen hineingesetzt. Damit ist der Bestückungsprozess abgeschlossen. Um nun eine einwandfreie Lötverbindung zu erzeugen, verwenden wir das Reflow-Löten mit Heißluft. Hierbei wird die bestückte Leiterplatte durch Heißluft über mehrere Zonen gleichmäßig erwärmt, bis das Lot flüssig und mit dem Bauteil und der Leiterplatte eine zerstörungsfreie Verbindung eingeht.

Wie ist die Drews Electronic im Bereich SMT aufgestellt?

Um Durchlaufzeiten und Effizienz zu steigern, setzen wir seit einigen Jahren die One-Piece-Flow Strategie ein. Dazu haben wir eine automatische und effiziente SMD-Linie aufgebaut, in der Leiterplatte für Leiterplatte ohne Zeitverlust in einem bewährten Fertigungsablauf bestückt werden. Unsere Linie besteht aus einem Destacker, einem Siebdrucker, 4 Bestückungsautomaten und einem Reflow-Ofen.

Wie funktionieren der THT-Prozess und Löten?

THT-Bestückung oder auch konventionelle Bestückung wird bei uns halbautomatisch ausgeführt. Über vier Bestückungstische werden die THT-Bauteile manuell nach Software-Vorgabe bestückt. Die Lötung der Bauteile kann über drei unterschiedliche Verfahren geschehen. Das komplett manuelle Verfahren ist die Handlötung, wo sämtliche Bauteile per Hand gelötet werden. Die automatischen Verfahren sind das Wellenlöten und Selektivlöten. Beim Wellenlöten werden die Baugruppen automatisch aufgewärmt und über eine Lötwelle gefahren, wobei die Leiterplatte zu einem kleinen Teil eintaucht. Das Selektivlöten kann punktuell einzelne Stellen anfahren und verlöten.

Drews Electronic Dienstleistungen Leiterplattenbestueckung THT Bestueckung

Welche Stückzahlen fertigen wir?

Wir produzieren elektronische Baugruppen bereits in Musterstückzahlen bis zu Serienstückzahlen von 1-20.000 Stück im Jahr. Unsere durchschnittlichen Losgrößen liegen bei 150-200 Stück.

Welche Auswirkungen hat die Bearbeitung auf den Baugruppenpreis?

Die Fertigungszeit ist einer von zwei wichtigen Faktoren für den Baugruppenpreis. Diese Zeit wird anhand der Baugruppendaten kalkuliert und beschreibt die Arbeitsgänge, die an der Baugruppe durchzuführen sind. Je mehr unterschiedliche Bauteile und komplexer die Baugruppe ist, desto mehr Zeit wird hier vereinnahmt.

Wie garantieren wir Produktionszeiten?

Durch die direkt an der Baugruppe kalkulierten Fertigungszeiten, können wir in unserem ERP-System die Zeiten für die Produktion genau einplanen.

Wie halten wir Produktionsqualität?

Wir behalten hierzu zuallererst die Prozesse im Blick. Jeder Arbeitsgang wird intern freigegeben, um Abweichungen sofort am Anfang zu unterbinden. Gepaart mit einer umfassenden 100% optischen Inspektion sorgt dies für sehr gute Qualität von Anfang an. Somit können wir Ihnen eine Lötqualität bis IPC-Klasse 3 bieten.
Drews Electronic Dienstleistungen Leiterplattenbestueckung Stueckzahlen

Unsere Erfahrung in der Leiterplattenbestückung?

Egal ob Mischbestückung, einseitige Bestückung, SMT oder THT, mit dem aktuellen Maschinenpark können wir 40.000 Bauteile pro Stunde mit erhöhten Anforderungen wie uBGA oder 0402 Bauteile setzen. FPGA’s mit über 100 Anschlüssen und Baugruppen mit über 1.500 Bauteilen sind keine Seltenheit mehr.

Können wir spezielle Leiterplattentechnologien?

In über 30 Jahren als erfahrener EMS-Dienstleister sind wir mit vielen Spezialitäten im Bereich der Leiterplattentechniken konfrontiert worden. Unsere Erfahrungen reichen von der Verarbeitung der normalen FR4-, über Multilayer-, Starr-Flex-, Hochfrequenz-, Dickkupfer bis hin zu Metallkern (IMS)-Leiterplatten.

Wie gehen wir mit Fehlern oder Reklamationen um?

Wir verfolgen grundsätzlich die 0-Fehler-Strategie. Wir arbeiten mit unserem gesamten Team daraufhin, eine fehlerfreie Produktion zu gewährleisten, bei dem kein nachträglicher Aufwand und Ausschuss entsteht. Aber auch wir sind nur Menschen und bei Fehlern gehen wir sehr ernst und schnellstmöglich den Ursachen auf den Grund. Reklamationen werden durch unser Qualitätsmanagement begutachtet und schlussendlich mit einem 8D-Report festgehalten. Unsere Prozesse werden damit weiter optimiert.

Warum arbeiten wir mit Freigabestücklisten?

Mit der Fertigung bei uns werden Sie auch mit sogenannten Freigabestücklisten konfrontiert. Die Freigabestücklisten werden anhand Ihrer Stückliste erstellt und stellen unseren Stand der Daten dar. Wir bitten Sie, diese zu überprüfen und zur Produktion freizugeben. Dies hat mehrere Vorteile: zum einen haben wir immer einen einheitlichen Bauteilestand und wissen nach welcher Vorgabe gefertigt wird. Zum anderen sind sämtliche Daten für Sie dokumentiert. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, dass wir Ihnen zu ihren gewünschten Bauteilen preisgünstige Alternativen aus unserem Bestand anbieten können.

Holen Sie sich kompetenten Rat bei unseren Ansprechpartnern.